Das Rätsel des Minotaurus – Mischwesen

Das Rätsel des Minotaurus – Mischwesen

Den Mythos von Mischwesen wie dem Minotaurus, einem männlichen Körper mit dem Kopf eines Stieres, gibt es seit Menschengedenken. Über 40.000 Jahre alte Höhlenmalereien und Felsritzungen zeigen in Indonesien, aber auch in Europa bereits Mensch-Tier-Mischwesen.

Das Rätsel des Minotaurus gemalt in Acryl auf Leinwand von Künstlerin Sabine Koschier
Detail, das Rätsel des Minotaurus, Acryl auf Leinwand, 70 x 100 cm, 1.900,- Euro

Was bedeuten diese Mischwesen aus Mensch und Tier?

Diese Darstellungen sind ein Zeichen dafür, dass die Menschen damals schon spirituell ausgerichtet waren und die Technik der schamanischen Reise und der Verbundenheit mit den Tiergeistern praktizierten. Sie verbanden sich in Trance mit ihrem helfenden Tiergeist, ihrem Totemtier oder ihrem Krafttier, und wurden zu einer Einheit, die den Stammes- oder Familienangehörigen wertvolle Informationen zukommen lassen konnte, also zu einem Schamanen.

In der ägyptischen Hochkultur, ab 3.000 v.Chr., wurden fast alle Götter als Mischwesen aus einem menschlichen Körper und dem Kopf eines Tieres dargestellt. Die Sphinx hingegen ist ein Beispiel eines Mischwesens aus einem Löwenkörper mit einem menschlichen Kopf.

Die Chimäre

In der griechischen Mythologie wurden Mischwesen aus Mensch und Tier oder unterschiedlichen Tieren als Monster und Dämonen gesehen. Die Chimära, ein Mischwesen aus Löwe, Schlange und Ziege mit drei Köpfen, gab den Mischwesen im Allgemeinen einen Namen: Chimäre. In der modernen Medizin und Biologie werden Organismen, die aus genetisch unterschiedlichen Zellen oder Geweben aufgebaut sind Chimären genannt.

Das Rätsel des Minotaurus gemalt in Acryl auf Leinwand von Künstlerin Sabine Koschier
Das Rätsel des Minotaurus, Acryl auf Leinwand, 70 x 100 cm, 1.900,- Euro

Der Mythos des Minotaurus

Schaut man sich die griechische Götterwelt an, so haben diese Göttinnen und Götter wenig Erhabenes an sich. Sie stehen nicht entrückt über den Dingen, sondern ihr Denken und Handeln wird wie bei den Menschen von Lust, Gier, Neid, Eifersucht, Zorn und Rache gelenkt.

So ist auch die Geschichte des Minotaurus eigentlich eine haarsträubende Beziehungsgeschichte:

Der Göttervater Zeus war seiner Gattin Hera nicht besonders treu, und verliebte sich ständig in andere, meist menschliche Frauen. Eine davon war die Prinzessin Europa. Zeus verwandelte sich in einen schönen weißen Stier, brachte Europa dazu sich auf seinen Rücken zu setzen, entführte sie nach Kreta und zeugte mit ihr drei Kinder. Eines dieser Kinder, Minos, wurde später der erste König von Kreta.

Minos erhielt vom Meeresgott Poseidon einen wunderschönen Stier, um ihn als Zeichen für seine Königswürde zu opfern. Doch Minos versteckte den prächtigen Stier in seiner Herde und tauschte ihn für die Opferung gegen einen gewöhnlichen um. Aus Zorn über diesen Betrug belegte Poseidon die Ehefrau von König Minos mit einem Liebeszauber zu dem Stier. Diese verkleidete sich als Kuh und ließ sich von dem Stier begatten!!!

So gebar Pasiphae dem König Minos ein Mischwesen, halb Mensch, halb Stier, das Minotaurus genannt wurde. Minos versteckte seinen seltsamen wilden Sohn in einem Labyrinth…

Die Geschichten der griechischen Götter belegen meines Erachtens den Übergang von einer matriarchalen in eine patriarchale Gesellschaftsform. Das Matriarchat gilt als die älteste Gesellschaftsform der Welt. Hier ist die Linie der Mutter entscheidend, und die Familie oder der Clan. Der Verbund einer Familie hält ewig, Beziehungen zwischen den Geschlechtern eher nicht, also wird erst gar nicht geheiratet.

Im Patriarchat werden Frauen zum Eigentum von Männern. Männer haben das Sagen, Frauen werden nicht gefragt, sie werden entführt, geschwängert, betrogen und zurückgelassen… so zeigen es uns die Griechischen Götter.

Und das schamanische Mischwesen, der Minotaurus, wird unerreichbar in ein Labyrinth gesperrt. Als Symbol für die durch den Intellekt überwundene ursprünglich spiritistische Weltanschauung.

Je nach Lichteinfall und Lichtquelle wird das Labyrinth im Hintergrund meines Bildes mehr oder weniger wahrnehmbar.

Ja, ich interessiere mich für mein eigenes persönliches Krafttier-Kunstwerk!

Preise und Angebote

Auch Dir male ich gerne dein persönliches schamanisches Krafttier, individuell nach deinen persönlichen Vorstellungen!

Falls Du Dein Krafttier noch nicht kennst, helfe ich Dir gerne dabei es zu finden. Dabei begeben wir uns auf eine schamanische Trommelreise, ein nachhaltig faszinierendes Erlebnis… 

Anfragen und individuelle Bestellung über  koschier@t-online.de

Als preiswerte Alternative: Drucke

Alle meine Bilder sind auch als Drucke (auf Leinwand) erhältlich, in jeder gewünschten Größe, gemäß dem Seitenverhältnis des Originals.

Über ArtPal / PayPal kannst Du einige Formate gleich hier direkt bestellen:

BUY NOW über ArtPal

Anfragen und individuelle Bestellung über  koschier@t-online.de

Das könnte Dich auch noch interessieren:

DEIN KRAFTTIER

Krafttiere und ihre Bedeutung

Meine HEILARBEIT

Hier erfährst Du MEHR ÜBER MICH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.